4
Sep
2008

Salzmensch

Gestern abend war ich unterwegs in einem trockenen, weiten Land. Inmitten dessen fand ich einen breiten, äußerst tiefen Schacht, gefüllt mit vielen Stegen. Scheinbar tief in ein Salzlager getrieben.

In einer kleinen Höhle irgendwo in dieser Anlage fand ich einen regungslos sitzenden nackten Mann. Er war über und über mit einer weißen, fein kristallinen Substanz überzogen, scheinbar Salz. Das Salz war auch in ihn hineingekrochen, war in seiner Nase, seiner Lunge und in seinem Gewebe selbst. Er saß dort ganz regungslos, wie selbst zu einem Kristall erstarrt.

Langsam und vorsichtig wusch ich ihn und legte ihn unter der weißen Schicht frei. Ich löste das Salz in seinem Mund und seiner Nase. Langsam fing er an sich zu regen und aus seiner Starre zu erwachen. Wie lange er dort schon eingewachsen gewesen war, weiß ich nicht.
logo

Unsortierte Mentalprojektion

RSS Feeds

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Web Counter-Modul

Suche

 

Status

Online seit 4414 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 6. Dez, 12:16

Aktuelle Beiträge

Levitt
Der Levitt hat zusammen mit einem Dubner schon 2 Bücher...
Teppich (Gast) - 28. Apr, 23:29
alles
ich möchte handybilder die wackel für ein...
jana (Gast) - 15. Jun, 20:52
Der doofe Junge
...und der Film heißen Billy Elliot (- I will...
meike (Gast) - 9. Aug, 14:52
Ist die Frage ernst gemeint? Naja,...
Ist die Frage ernst gemeint? Naja, er hatte mir das...
john.constantine - 4. Aug, 17:16
shit, wie hast du's geschafft...
shit, wie hast du's geschafft nen termin zu kriegen?...
heng (Gast) - 4. Aug, 16:18

Buch
Computer
Geschichten
Kinematographie
Leben
Politik
Rumpelkiste
Spiritualitaet
Traumraum
Zitate
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren